Jona und der Wal  Figurentheater in Wallhausen

Innerhalb nur einer Woche haben die 12 Kinder zwischen 5 und 14 Jahren des Figurentheaterkurses zauberhafte Figuren gebastelt, gemeinsam die biblische Geschichte „Jona und der Wal“ erarbeitet und zu einer beeindruckenden Aufführung am Sonntag, den 5. August, im Gottesdienst im  Jakobusgemeindehaus in Wallhausen geführt. Angeleitet wurden sie von Beate Granzin, Ingo Woitke und Irmi Wette von der Konstanzer Puppenbühne. Vom ersten Tag an haben die Kinder sich zu einer harmonischen Gruppe zusammengefunden und sich gegenseitig beim Bauen der Figuren geholfen. Den Text haben sie selbst erarbeitet und täglich einstudiert und ergänzt. Fatima wurde trotz einem Tag Verspätung liebevoll in die Gruppe aufgenommen und so konnte sie noch eine eigene Figur basteln. Mit viel Fantasie und Geduld hat die Gruppe die Geschichte von Jona ausgeschmückt und mit viel Herzblut der Gemeinde am Sonntag im Gottesdienst dargeboten. Jona war zum Schimpfen über die bösen Taten der Menschen in Ninive ausgeschickt worden, am Ende staunte er mit ihnen zusammen über die Geduld und die Liebe Gottes, ihnen zu verzeihen. So sangen all Kinder aus vollem 

Herzen mit: Gottes Liebe ist so wunderbar…   figurentheater 2

                                                                                  Foto: Stephan Franz

Vielen Dank an alle, die diesen Kurs und diese Woche voller Begegnungen möglich gemacht haben. Irmi Wette